10.10. ziehen wir weiter. Leider müssen wir uns heute von Andre, Petra und Hündin Kyara verabschieden. Die armen Teufel müssen den Heimweg unter die Räder nehmen. Auch für uns heisst es tschüss Marseillan. Nur bei uns zeigt der Kompass zum Glück nach Süden. Autobahn ist weiterhin tabu. Wir haben ja Zeit, zudem ist die Gebühr sauteuer in Frankreich. Wir fahren Richtung Perpignan. Nach der Grenze zu Spanien tanken wir Benzin, auch der ist deutlich günstiger hier.

  • Auf dem Camping Aquarius, in Sant Pere Pescador bleiben wir 11 Nächte a 20 Euro. Auch dieser liegt direkt am Meer.

Heute Abend gibt es passend zu Spanien, gehacktes und Hörnli.

Ausflug ins Dorf, hier ist ziemlich tote Hose. Aber das stört uns nicht. Die Saison ist eben vorbei.

12.10
Es ist sehr windig, das ist gut für die Kate Surfer. Jeeh heute Abend läuft wieder Fussball. Freude herrscht, aber nicht lange. Denn die Schweizer verlieren gegen Dänemark.

  • 14.10.
    Wir fahren, ins 19 km entfernte Roses.