15. September, heute Sonntag ist Waschtag. Wir fahren mit dem Roller nach Aups, beim Inter-Marche hat es einen Waschsalon.

  • baden am Lac de Ste-Croix

  • Am Mittwoch fahren wir nochmals nach Aups, denn ist es Markt.

20. September, fahren wir bei schönstem Wetter weiter. Autobahn vermeiden wir. Nach 120 km finden wir per Zufall einen Stellplatz, der sogar kostenlos ist.

Heute Morgen ist es bewölkt. Wir fahren Richtung Palavas-les Flots, in dieser Gegend hat es viele Flamingos.  Leider sind alle Stellplätze schon besetzt.  Obwohl es inzwischen angefangen hat zu Regen.  In Marseillan Plage peilen wir einen Stellplatz an. Das Wetter ist verschiessen, es giesst wie aus Kübeln und dazu ist es sehr stürmisch

  • Am Abend laufen wir ins nahe gelegen Dorf, wo es viele kleine Läden und Restaurants hat. Die meisten allerdings sind zu dieser Jahreszeit geschlossen. In einem Fischrestaurant essen wir zu Abend. Hausi bestellt sich 1 kg Muscheln und ich eine Dorade, es schmeckt ausgezeichnet.

Als wir am nächsten Morgen auf den ganz in der Nähe liegenden Camping fahren wollen, leuchtet einmal mehr die Lampe auf, Motor kontrollieren lassen. Nicht schon wieder… !! Das ist jetzt schon das vierten Mal in den 8 Jahren.

Auf dem Camping Beauregard, bleiben wir 18 Nächte. Dank der Acsikarte bezahlen wir 19 Euro pro Nacht. Wir haben einen riesig grossen Platz und zum Meer sind es nur wenige Meter.

Das Wetter ist auch wieder gut und somit alles bestens. Lange Spaziergänge, dem fast leeren Strand entlang und baden im angenehm warmen Wasser.

Wir lernen Andre und Petra kennen. Sie haben eine 15 Jahre alte Mischlingshündin, mit dem Namen Kjara, die ist voll suess.

  • Andre wird zu meinem Retter. Endlich jemand der fähig ist unser Fernseher zu programmieren, das ich SRF 2 ( Sport ) schauen kann.. Ich werde noch viel an Ihn denken, beim Fussball e.c.t schauen.

24. September

Fahren wir mit dem Roller nach Béziers in eine Fiat Garage. Wir vereinbaren für am Montag einen Termin.

Heute Abend laden wir Andre und Petra, zum Essen ein. Hausi schmeisst einen Braten auf den Grill.

30. September, heute müssen wir mit dem « Muiggi » in die Fiat Garage. Die Diagnose ist schnell gemacht. Es ist der Temperatur Sensor der ausgewechselt werden muss. Zum Glück hilft uns Petra beim übersetzten. Der Garagist bestellt einen neuen Sensor und wir bekommen, nochmals einen neuen Termin.

1. Oktober machen wir einen Ausflug nach Séte.

Heute Mittwoch müssen wir nochmals nach Béziers, um den Sensor auszuwechseln. Das Ganze dauert etwa eine halbe Stunde. Alles in allem bezahlen wir 259 Euro. Auf der Fahrt zurück zum Camping, tanken wir noch Gas. Am Abend kann ich endlich wieder mal Championsleague schauen, es läuft Barca gegen Inter 2: 1.

4. Oktober auch heute ist das Wetter, wie schon die letzten Tage gut. Es ist immer etwas windig aber sonnig. Und auch in der Nacht sinkt das Thermometer nicht unter 15 Grad. Am Abend gehen wir mir Andre und Petra Thailändisch essen. Danach gibt es noch einen Schlummi, bei Ihnen.

  • Ausflug mit dem Velo nach Marisallian. Die Velowege sind sehr gut.

6. Oktober heute klingelt ausnahmsweise der Wecker und das schon um 6.45 Uhr. Der Grund dafür ist das Moto GP Rennen.

Wir haben einen Zettel am Womo, darauf steht, dass wir uns an der Rezeption melden sollen. So ein Mist, wir müssen zügeln, weil unser Platz Nr. 105 ab Mittag reserviert ist. Das stink uns und wir überlegen ob wir nicht weiterziehen sollen. Aber da wir heute eine Einladung zum Abendessen bei Andre und Petra haben, ziehen wir eben um.

Das Essen schmeckt hervorragend.

Auch heute scheint die Sonne, allerdings ist es sehr windig.

Heute Abend sind dann Andre und Petra unsere Gäste. Es gibt Poulet vom Grill.

10.10. ziehen wir weiter.

Weitere Fotos bei Zigeuner Foto